PrEP“ steht für Prä-Expositions-Prophylaxe und heißt auf Deutsch „Vorsorge vor einem Risiko-Kontakt“. Neben Kondomen und Schutz durch Therapie, ist sie somit die dritte Möglichkeit sich vor HIV zu schützen. Bei dieser Methode nehmen HIV-negative Menschen täglich oder rund um sexuelle Kontakte HIV-Medikamente, um sich vor einer Ansteckung zu schützen.

Die Einnahme der PrEP-Medikamente werden unter ärztlicher Aufsicht eingenommen. Um den Überblick nicht zu verlieren, gestalteten wir ein Check-Heft, welche an teilnehmende Ärzt*innen verteilt wurden (ähnlich eines Impfbuches.

aids hilfe baden württemberg checkpoint freiburg auds hiv männer sex prep
aids hilfe baden württemberg checkpoint freiburg auds hiv männer sex prep
aids hilfe baden württemberg checkpoint freiburg auds hiv männer sex prep

www.aidshilfe.de/hiv-prep/prep-checks
www.checkpoint-freiburg.de/prep-check-freiburg